Aus dem Unterricht

Oberstufen Sportkurs im KletterCampus

Im Zuge des Sportkurses „Klettern“, der jedes Jahr in der Qualifikationsphase angeboten wird, haben Schülerinnen und Schüler der IGS Kronsberg wieder den KletterCampus an der Universität Hannover besucht.

Nachdem die Schülerinnen und Schüler während des Kurses an der schuleigenen Kletterwand gelernt hatten, wie man sich beim Klettern richtig einbindet und sichert und schon vielfältige Erfahrungen sammeln konnten, stand jetzt der Besuch in der Uni auf dem Programm. Der Klettercampus bietet längere und vielfältigere Routen und ergänzt somit die eigene Wand sehr gut.

Es wurden vielfältige Erfahrungen gesammelt und neue Grenzen ausgereizt. Ein paar Impressionen sind auf den Fotos zu sehen.

 

 

Für den Fachbereich Sport

Heiner Lammers


Von Handstandüberschlägen, Flugrollen und Salti

abbcb97d02

“Lass’ mal synchron machen!” – gesagt, getan und noch mehr besprochen.

Einzelne turnerische Elemente wie Rollen, Strecksprünge, Flugrollen, Stützüberschläge und Salti wurden durch eine gemeinsame Schülerinnen- und Schülergruppe des Wahlpflichtkurses “Sport” auf dem Minitrampolin synchron geturnt. Nachdem die ersten Sprünge paarweise synchron gestanden waren, war der Feuereifer geweckt. Schnell wurde gemeinsam überlegt, besprochen und ausprobiert, wie verschiedene Synchronsprünge innerhalb der Gruppe miteinander verbunden werden können. Manche Bewegungen passten schnell zueinander, andere mussten verändert und umgebaut werden. Von Turnen als Einzelsportart war nicht mehr viel zu erkennen. Gemeinsam wirbelten Jungen und Mädchen wagemutig durch die Luft und zeigten eine Fülle an verschiedensten Synchronsprüngen. Einzelne Sprünge wurden kreativ durch turnerische Bewegungselemente miteinander verbunden. Am Ende stand eine gelungene Gruppenchoreographie im Synchronspringen auf dem Minitrampolin, die einfach toll anzusehen war.

Technisch unterstützt wurde die Gruppe durch zwei Schüler aus dem WPK “Neue Medien”, die die Videoaufnahmen machten, und Herrn Fielitz, der die Nachbearbeitung des Bildmaterials übernommen hat. Dank an dieser Stelle für die tolle Unterstützung.