Informationen

Informationen zu unseren iPad-Klassen ab dem SJ 2021/22:

Neben dem Umzug in das neue Schulgebäude, die KRONSBERGER LERNHÄUSER, steht für das kommende Schuljahr eine weitere große Veränderung in der IGS Kronsberg an:

Die Einführung von iPad-Klassen

Die Nutzung der mobilen Geräte wird den Unterricht verändern und bereichern. Es wird neue Lernangebote und Arbeitsweisen in den Klassen geben. Der Unterricht wird moderner. Schülerinnen und Schüler werden besser auf das zukünftige Arbeiten mit Computern, Medien und interaktiven Inhalten vorbereitet. In den drei neugebauten Lernhäusern werden alle Klassenräume mit digitalen Tafeln ausgestattet, damit Arbeitsergebnisse auf den mobilen Geräten nahtlos in den Unterricht einfließen können. Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer werden für diese neue Form des Unterrichtseigene Apple iPads nutzen.

Erste iPad-Klasse im 5. Jahrgang 2021/22

Zusätzlich zu den bestehenden Band-Klassen wird im 5. Jahrgang eine iPad-Klasse angeboten. Eltern, die ihre Kinder schon früh mit dem iPad arbeiten lassen wollen, können dieses Angebot annehmen. Alle 5. Klassen haben wöchentlich zweistündig das Fach PC-Training, das in Computerräumen unterrichtet wird. Die iPad-Klasse wird in diesem Fach speziell mit den Möglichkeiten des iPads arbeiten.  Die Entscheidung für die Teilnahme an der Tablet-Klasse treffen Eltern im Zuge der Anmeldung Ihrer Kinder an der IGS Kronsberg.

Erster iPad-Jahrgang in den 8. Klassen 2021/22

Im Schuljahr 2021/22 werden vorraussichtlich im 8. Jahrgang alle Schülerinnen und Schüler eigene Apple iPads benutzen. In den folgenden Jahren soll jeder weitere 8. Jahrgang ebenfalls mit iPads arbeiten. Die Schule stellt den Lehrkräften zurzeit schuleigene iPads zur Vorbereitung auf den digitalen Unterricht. In den drei neugebauten Lernhäusern werden alle Klassenräume mit digitalen Tafeln ausgestattet. Diese verfügen über Apple TV damit Unterrichtsergebnisse über das iPad vorgestellt werden können.

Wie geht es weiter?

Die Vorbereitungen für die Einführung der kommenden Tablet-Klassen laufen auf Hochtouren.

  • Die Schule stellt den Lehrkräften zurzeit schuleigene Tablets zur Vorbereitung auf den digitalen Unterricht zur Verfügung.
  • Es werden neue und geänderte Unterrichtskonzepte erarbeitet.
  • Die technischen Voraussetzungen für die Arbeit mit den Geräten werden geschaffen.
  • Alle organisatorischen Aufgaben werden bewältigt.

Alle Familien, deren Kinder in den kommenden 5. und 8. Jahrgängen an der IGS Kronsberg unterrichtet werden, werden über die anstehenden Änderungen informiert. Es wird Informationsschreiben, Gespräche und Informationsveranstaltungen geben.

Die Tablets sowie das erforderliche Zubehör werden als Schulmaterial durch die Familien gekauft. Die Stadt Hannover fördert den Kauf von iPads für den Schuleinsatz für BUT-Berechtigteund für Geschwisterkinder. Die Anschaffung der Geräte kann über eine Sammelbestellung erfolgen, die von der Schule organisiert wird. Details und weitere Informationen erhalten alle Familien rechtzeitig.

Technische Hinweise

Falls Sie unabhängig von unserer Planung ein iPad anschaffen möchten, dass mit unserem Konzept kompatibel ist, beachten Sie folgende Hinweise:

Die IGS Kronsberg empfiehlt für die Benutzung in einer Tablet-Klasse ein iPad mit den folgenden technischen Eigenschaften zu kaufen:

Bildschirmgröße: 10,2 Zoll // Generation: 8 (2020) // Arbeitsspeicher: 128 GB // WiFi/Sim: nur Wifi ohne Sim-Karte

mit Education-Rabatt (Schülerausweis mit Lichtbild) in dieser Konfiguration ca. 445,- €

Zubehör: Stabile Schutzhülle mit oder ohne Tastatur // Panzerglasfolie für das Display // Apple-Pen oder Logitech Crayon Pen // Bluetooth Tastatur // Versicherung

Der Händler muss autorisiert sein, die DEP-ID der iPads der Schule oder der Stadt zuweisen zu können, z.B. die Firmen:

https://www.fundk.com/

https://shop.gfdb.de/


Die Stadt Hannover fördert den Kauf von iPads für den Schuleinsatz für BUT-Berechtigte mit 60% und für alle anderen mit Geschwisterkindern mit 40%.

Bitte nehmen Sie vor dem Kauf Kontakt mit dem JobCenter auf und klären Sie den Ablauf. Hier finden Sie Formulare:

https://www.hannover.de/Leben-in-der-Region-Hannover/Soziales/Sozialleistungen-weitere-Hilfen/Bildungs-und-Teilhabepaket/Formulare-zum-Herunterladen

Das BuT-Servicebüro ist nur für im Vorfeld vereinbarte Termine geöffnet. Eine Terminvereinbarung ist unter +49 511 61626364 oder TermineBuT@region-hannover.de möglich.


Mirko Pfennig / Leitung FB Medien