Sek I

In der Sekundarstufe I der IGS Kronsberg werden die Jahrgänge 5 – 10 mit insgesamt 36 Klassen unterrichtet.

67b7d37a27

Zurzeit befinden sich die Jahrgänge 5 bis 8 in dem Schulgebäude Friedrich-Wulfert Platz 1. Die Jahrgänge 9 und 10 sowie die Oberstufe sind im Hauptgebäude, in der Kattenbrookstrift 30 untergebracht.

Als Ganztagsschule findet montags bis donnerstags Unterricht in der Zeit von 08.15 Uhr bis 16.00 Uhr statt, freitags bis 13.25 Uhr. In der Zeit von 7.45 Uhr bis 08.15 Uhr haben die Schüler im offenen Anfang Gelegenheit “anzukommen”.

In der 5. und 6. Stunde gibt es für alle Schülerinnen und Schüler Gelegenheit zu einem gemeinsamen Mittagessen. Weiteres zum Ganztagsbetrieb lesen Sie bitte unter Schulleben.

Prospekt 2017

Weiterentwicklung der IGS Kronsberg zu den „Kronsberger Lernhäusern“

1. Zweck, Grundauftrag des Vorhabens: Wozu gibt es uns?

Wir wollen die IGS Kronsberg weiter entwickeln und neu denken.

Wir sind durch unsere eigenen geronnenen Erfahrungen, durch Anregungen von außen und durch die Entscheidung für einen Erweiterungsbau dazu neu angeregt worden.

2. Vision, Strategie: Wohin sind wir unterwegs? Was ist derzeit unser wichtigstes Ziel?

Unser wichtigstes Ziel ist, das Lernen in der IGS Kronsberg neu zu denken und zu gestalten.

Unsere Blickrichtung ist aus der Zukunft auf das Jetzt: Was müssen wir heute tun, um morgen am Ziel anzukommen?

3. Haltungen, Werte: Wovon sind wir überzeugt?

Wir sind davon überzeugt, dass

wir stärker aus der Perspektive des Kindes denken müssen, um sie auf die zukünftigen Herausforderungen der Gesellschaft vorzubereiten,

für das Lernen die Beziehung zwischen den Menschen von besonderer Bedeutung ist und bleibt,

dafür besondere Strukturen in der Schule hilfreich sind, z.B. kleinere Organisationseinheiten, stärkere Profilbildung, mehr Selbstständigkeit und Eigenverantwortung,

die neue Schule verstehbar, persönlich bedeutsam und handhabbar für alle Mitwirkenden sein muss,

wir die neue Schule mit der Schulgemeinschaft der IGS Kronsberg umsetzen können,jetzt ein günstiges Zeitfenster ist,

der Aufbau der  „Kronsberger Lernhäuser“ ein innovativer Schritt für die Schulentwicklung in Hannover und besonders im Stadtteil Bemerode-Kronsberg ist.

4. Alleinstellung: Was zeichnet uns aus?

Wenn man uns mit anderen vergleichen, dann unterscheiden wir uns, durch

unsere Freude am Ideen sammeln, am querfeldein gehen und am gegenseitigen (auch kontroversen) Austausch über die „IGS Kronsberg der Zukunft“,

unsere Wertschätzung für die Erfahrungen der Vergangenheit und der Bereitschaft auch von Nicht-mehr-Zeitgemäßem Abschied zu nehmen,

unser Interesse Neues zu gestalten und dabei unsere Wirksamkeit zu spüren,

unsere Ernsthaftigkeit, auch einen langen Weg, mit den ersten Schritten zu beginnen.

5. Meilensteine: Was wollen wir bis wann erreichen?

Die ersten Schritte

machen deutlich, dass unser Vorhaben ernsthaft betrieben werden soll,

bündeln die gemeinsamen Kräfte und können viel Energie auch bei Noch-Nicht-Beteiligten frei setzen,

dienen allen Beteiligten als Vergewisserung, ob wir das Ziel wirklich erreichen wollen,

werden robust geplant und umgesetzt,

könnten (auch in der schulinternen Öffentlichkeit) Irritationen hervorrufen.

sind Irritationen zu den vergangenen Schritten, d.h. sie sind Kennzeichen des Lernens, für uns persönlich und auch für die gesamte Organisation.

 


Rechtliche Bedingungen:

Integrierte Gesamtschulen


Aufnahme in die Sprachlernklasse

In die Sprachlernklasse werden Schüler/innen aufgenommen, die kein Deutsch sprechen.

Schaubild

Für die Aufnahme in die Sprachlernklasse sind notwendig:

ein Vorgespräch mit einem Mitglied des Klassenlehrerteams und der Didaktischen Leitung

 das vollständige Ausfüllen der Aufnahmeformulare z.B.

o   Anmeldeformular

o   Unterzeichnung der Erziehungsvereinbarung

o   Erklärung zur Sorgeberechtigung (Unterschrift beider Sorgeberechtigten)

o   Hinweise zur Datenvereinbarung z.B. für das Mittagessen

o   Abgabe der Unterlagen (Original Zeugnis, evtl. Schullaufbahnempfehlung).

Schüler/innen im Alter von 10-16 Jahren werden aufgenommen, wenn ein Schulplatz vorhanden ist.

Grundsätze der Arbeit in der Sprachlernklasse

Die Schüler/innen der Sprachlernklasse sollen sich  schnell in die Klassengemeinschaft integrieren, die deutsche Sprache lernen und aktiv am Schulleben der IGS Kronsberg teilnehmen.

Unterschiedliche Voraussetzungen werden dabei berücksichtigt:

·         unterschiedliche Herkunftsländer

·         unterschiedliches Alter

·         unterschiedliche Sprachen

·         unterschiedliche Schulerfahrungen

·         unterschiedliche Lern- und Leistungsstufen

·         unterschiedliche Erfahrungen, evtl. Traumatisierungen.

Die Schüler/innen erhalten vormittags 30 Stunden Unterricht in folgenden Fächern: Deutsch, Englisch, Mathematik, Sport, besondere Projekte.

Leistungsbewertungen werden in der Sprachlernklasse durchgeführt. In den ersten zwei Schulbesuchsjahren gibt es keine Zensuren.

Mit den Eltern der Schüler/innen wird eng zusammen gearbeitet.

Rudolf Kleine-Huster