Arbeit-Wirtschaft-Technik

Arbeit-Wirtschaft-Technik

Das Fach AWT verbindet theoretische mit praktischen Unterrichtsbereichen. Es werden handwerkliche und kreative Fähigkeiten und die Selbstständigkeit gefördert. Darüber hinaus vermittelt das Fach AWT ab Jahrgang 8 grundlegende Kenntnisse der privaten Haushaltsführung und wirtschaftliche Zusammenhänge. Zudem wird die berufliche Orientierung der Schülerinnen und Schüler gefördert und entwickelt.

3f44c6d28c

Praxisunterricht AWT

In den Jahrgängen 6 und 7 werden die Klassen geteilt und nach folgendem Schema jeweils ein Halbjahr lang mit jeweils zwei Stunden pro Woche unterrichtet:

6. Jahrgang: Technik (Holzwerken) und Textiltechnik

7. Jahrgang: Hauswirtschaft und Technik (Elektronik)

Zusätztlich wird ganzjährlich PC Unterricht angeboten.

Ein vielfältiges Angebot an Wahlpflichtkursen (ab Jahrgang 7) und Arbeitsgemeinschaften (ab Jahrgang 5) ergänzt den Pflichtunterricht. Das sehr umfangreiche AG-Angebot durch die Eltern der Jahrgänge 5 und 6 bereichert die Möglichkeiten der Schülerinnen und Schüler sich praktisch zu erproben und zu üben.

Aktuelle Wahlpflichtkurse mit Themen aus AWT

  • Schülerfirma Textildruck
  • Technik
  • Robotics
  • Mobilität
  • Gesundheit und Soziales (in Kooperation mit dem Senioren- und Pflegeheim am Gutspark)
  • Hauswirtschaft
  • Schülerfirma StS (Schüler trainieren Senioren (PC))

Aktuelle AGs aus dem AWT Bereich

  • Töpferwerkstatt
  • Imkerei
  • Schulzoo
  • Werken (mehrere)
  • Schulgarten
  • Mosaik
  • Kochen und Backen

Pflichtunterricht AWT Jg. 8-10 / Wirtschaft & Berufsorientierung

Ab dem 8. Jahrgang stehen im Pflichtunterricht wirtschaftliche Themen im Vordergrund. Eingebettet in den Unterricht und fächerübergreifend von anderen Fächern unterstützt, nimmt die Berufsorientierung einen immer höheren Stellenwert ein. Als Gesamtaufgabe der Schule koordiniert der Fachbereich AWT diese und wird dabei von außerschulischen Partnern unterstützt. Hierzu zählt beispielsweise die enge Zusammenarbeit mit der Berufsberatung der Arbeitsagenturen, dem Freiwilligenzentrum, der IHK, verschiedenen Unternehmen und außerschulischen Lernorten.

Weitere Informationen zur Berufsorientierung und -beratung finden Sie unter Beruf & Co.