Konzert und Ausstellung

 

konzert-und-ausstellung

plakat

Das Winterkonzert und die Ausstellung zeigten die Vielfältigkeit der musikalisch-kulturellen Aktivitäten an der Schule in diesem Jahr auf besonders beeindruckende Weise:  Schülerinnen und Schüler aus allen Jahrgängen standen aktiv auf der Bühne oder stellten ihre Werke aus.

Bilder der Ausstellung

P1230228 P1230234 P1230230 P1230229 P1230242 P1230244 P1230235 P1230254 P1230255 P1230256 P1230257 P1230258 P1230261 P1230262 P1230259 P1230260 P1230263 P1230264 P1230265 P1230266 P1230267 P1230421 P1230269 P1230270 P1230425 P1230426 P1230429

Bilder des Konzerts

P1230279 (1) P1230240 P1230241 P1230278 P1230275 P1230274 (1) P1230284 P1230285 P1230289 P1230280 P1230288 P1230291 P1230293 P1230292 P1230294 P1230295 P1230302 P1230297 P1230299 P1230296 P1230298 P1230300 P1230306 P1230304 P1230308 P1230305 P1230317 P1230315 P1230319 P1230334 P1230323 P1230326 P1230339 P1230347 P1230346 P1230350 P1230353 P1230352 P1230357 P1230355 P1230358 P1230368 P1230361 P1230362 P1230360 P1230359 P1230366 P1230370 P1230378 P1230377 P1230374 P1230380 P1230384 P1230385 P1230389 P1230386 P1230400 P1230403 P1230411 P1230413 P1230408 P1230396 P1230414 P1230415 P1230419 P1230418

 

am 27. November 2016 von Martina Bartels-Eberlein Startseite mit 0 Kommentare

4928 Bäume und Sträucher sind gepflanzt – der Schulwald kann wachsen!

Am zweiten Pflanztag lief alles wie am Schnürchen.

Fast kein Regen, von den Lehrkräften hervorragend vorbereitete SchülerInnen, die tatkräftig Pflanze nach Pflanze in den schweren Boden brachten. So konnte gegen Mittag das Ziel erreicht werden: Der Schulwald der IGS Kronsberg ist gepflanzt – nun muss er nur noch wachsen. Und eines ist sicher – angießen braucht man die Bäume nicht!

p1230186

 

pflanzplan-digital_igs-kronsberg

Der erste Pflanztag in Stichworten:

Wetter durchwachsen, Boden durchnässt, hoher Besuch der Dezernentin Frau Rzyski, großes Interesse der Hannoverschen Presse, professionelle Unterstützung durch Forstleute, Förster und Stiftung Wald, motivierte Schüler, schlechtes bis unbrauchbares Schuhwerk, super Verpflegung … die Hälfte aller Bäume im Boden.

image (1) image image (2) image (3) P1230125 P1230133 P1230136 P1230139 P1230138 P1230142 P1230141 P1230151 P1230150 P1230147 P1230143 P1230154 P1230152 P1230155 P1230165 P1230168 P1230174 P1230184 P1230182 P1230178 P1230195 P1230186 P1230035 P1220924 P1220960 P1220995 P1230004 P1220941 P1220930 P1220926 P1220948 P1220939 P1220944 P1220955 P1220989 P1220990 P1220965 P1230011 P1230010 P1230019 P1230020 P1230032 P1230033 P1230038 P1230027 P1230031 P1230045 P1230043 P1230050 P1230047 P1230053 P1230054 P1230057 P1230051 P1230065 P1230075 P1230072 P1230064 P1230076 P1230078 P1230079 P1230077 P1230092 P1230087 P1230097 P1230091 P1230109 P1230099 P1230104 P1230113 P1230107 P1230115 P1230111

Freitag, 18.11. geht es weiter! Noch 2000 Bäume müssen in den Boden!

Weitere Informationen

am 17. November 2016 von Martina Bartels-Eberlein Startseite mit 0 Kommentare

Auszeichnung Umweltschule in Europa

Am 22.09.2016 wurde unsere Schule zum 7. Mal für ihr Engagement im Projekt “Umweltschule in Europa/Internationale Agenda 21-Schule” ausgezeichnet.

Am 19.05.2016 tagte die Jury. Sie setzt sich zusammen aus Vertretern der Niedersächsischen Landesschulbehörde, des Landesschülerrates, des Landeselternrates, der Deutschen Gesellschaft für Umwelterziehung (DGU), des Niedersächsischen Umweltministeriums und des Niedersächsischen Kultusministeriums. Die diesjährige Auszeichnungsveranstaltung fand in der Renataschule in Hildesheim statt und auch die Kultusministerin Frau Heiligenstatt nahm teil. Die Auszeichnung nahmen die Schülerinnen Jana Lemke und Merve Özen von der Schulwald-AG entgegen.
umeltschule2

Seit 1995 wird das Projekt in Niedersachsen für alle Schulen angeboten und ist mit ca. 340 teilnehmenden Schulen heute das größte schulische Netzwerk in Niedersachsen. Die Schulgemeinschaften der Umweltschulen verfolgen das Ziel, über einen Zeitraum von zwei Jahren durch konkrete Maßnahmen die Bereitschaft zu umweltgerechtem Verhalten zu erhöhen. Die international abgestimmten Themen sind Energie/Klimaschutz, Recycling/Abfall, Wasser sowie Mobilität, Fairer Handel und Globales Lernen (vgl. www.eco-schools.org).[…] Darüber hinaus kann jede Schule unter einer Vielzahl von Themen wählen. Für den Projektzeitraum 2016 – 2019 wird niedersächsischen Schulen in Abstimmung mit der Bundeskoordination die Arbeit in folgenden Handlungsfeldern besonders empfohlen: „Schulgarten“, „Lebensraum Wasser“ und „Leben im Jahr 2030“.

umweltschule-gruppeigs

Unsere Schule entscheidet bis Ende Dezember entscheiden, ob sie wieder teilnimmt.
(Sylvia Hilgenberg, Ute Zache)

am 10. November 2016 von Martina Bartels-Eberlein Startseite mit 0 Kommentare

Gebäude- und Nutzungsentwicklung der IGS Kronsberg

Wie geht es weiter mit der “Nebenstelle”, dem Gebäude am Friedrich-Wulfert Platz 1, der Grundschule im Haus und auf dem Grundstück der Hauptstelle am Kattenbrookstrift?

beschnitten

Hier erhalten Sie nähere Informationen.

Gebäudeentwicklung IGS Kronsberg

 

am 6. August 2016 von Martina Bartels-Eberlein Startseite mit 0 Kommentare

Liebe Schulgemeinschaft, liebe Besucher unserer Homepage,

2 Strandaktion 27 klein

die Schwerpunkte der pädagogischen Arbeit der IGS Kronsberg sind in dieser Zeit mehr denn je gefragt. Die Ereignisse der letzten Monate, die uns alle zutiefst bestürzt haben, machen deutlich, dass unsere Gesellschaft vor großen und wichtigen Aufgaben steht. Die IGS Kronsberg wird jedes Kind, das geflüchtet ist, herzlich willkommen heißen und selbstverständlich in unserer Mitte aufnehmen. Fremdenfeindlichkeit dulden wir nicht!

Kathleen Fleer

mehr dazu

am 2. September 2015 von Martina Bartels-Eberlein Startseite mit 0 Kommentare